Twitter

Diese Informationen sind auf dem Stand vom 06.11.2017. Da sich das Social Web ständig verändert, können sich Änderungen ergeben haben.


In dieser Woche beschäftigen wir uns mit einem sehr bekannten Dienst, Twitter. Twitter wird oft als Mikroblogging-Dienst, soziales Netzwerk oder mit dem Begriff Echtzeitkommunikation umschrieben. Eine Besonderheit gegenüber anderen Diensten ist, dass die Beiträge (auch Tweets genannt) öffentlich sind. Beiträge können von Jedem (Twitterer) geteilt und kommentiert werden. Aus diesem Grund erreichen vor allem kontroverse Beiträge eine hohe Reichweite, wie man an den Beiträgen des aktuellen US-Präsidenten, Donald Trump (@realDonaldTrump) sehen kann.

Auf Twitter werden keine langen Beiträge, sondern ganz kurze Nachrichten erstellt. Den Nutzern stehen maximal 140 Zeichen für einen Beitrag zur Verfügung. Man muss sich also kurzfassen. Zum Vergleich: In einer SMS hatte man 20 Zeichen mehr zur Verfügung.

Update (08.11.2017): Die Zeichenschränkung wird auf 280 Zeichen erhöht werden. Mehr dazu auf heise.de „Twitter verdoppelt maximale Länge der Tweets auf 280 Zeichen“

Auf Twitter sind Pseudonyme zulässig. Sie können also völlig anonym Beiträge verbreiten. Unternehmen und öffentliche Personen (Politiker, Sportler, Künstler) haben die Möglichkeit den Account zu verifizieren. Als Symbol wird ein blauer Haken verwendet.

Untitled design-5

links: ein nicht-verifiziertes Konto mit dem Namen „Angela Merkels“, dabei handelt es sich um eine Satire-Seite. rechts: Das Twitterkonto von Donald Trump (mit blauem Haken)

Es gibt bereits einige Bibliotheken, die auf Twitter tätig sind. In einer kleinen Befragung unter Kolleg*innen wurden z.B. die Auftritte der Büchereien Wien (@buechereiwien) und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (@slubdresden) genannt.

Seit diesem Jahr treffen sich Fachkollegen und Bibliotheksinteressierte einmal im Monat zu einer einstündigen Diskussion auf Twitter. Dabei werden im Vorfeld Fragen bekanntgegeben, die dann in einem festen Zeitfenster gemeinsam beantwortet und diskutiert werden. Unter dem Hashtag #BibChatDE findet man bereits einige Beispiele. Der nächste Chat findet am 06. November 2017 statt. Wer sich dafür interessiert, findet auf der Webseite alle nötigen Informationen: www.bibchat.de

Ihre Aufgaben:

  • Legen Sie sich einen Account bei Twitter an (es gibt keine Klarnamenpflicht, Sie können also auch mit einem Alias arbeiten.) Sie können die Aufgabe auch in einer Gruppe erledigen.
    1. Folgen Sie ruhig einigen Konten. Klicken Sie dazu auf den Button “Folgen” (“Follow“) unter dem Bild des Twitterers. Falls Sie einem Konto bereits folgen, steht dort „Entfolgen“ (“Unfollow“). Es ist üblich Twitterern, die Ihnen folgen, auch zu Folgen. Ein Entfolgen ist jederzeit möglich.
    2. Schauen Sie sich um. Benutzen Sie die Twittersuche, um nach Themen zu suchen. Starten Sie eine Suche mit dem Hashtag #Bibreise. Sie können ganz oben bei “Ergebnisse für #Bibreise von “top” auch auf “live” umschalten. Was verbirgt sich hinter diesem Hashtag?
    3. Schreiben Sie Ihren ersten Tweet, versehen Sie Ihn mit den beiden Hashtags #netzworking und #bibreise
  • Schreiben Sie einen Blogbeitrag zu ihren Beobachtungen und Gedanken. Jeder muss einen eigenen Beitrag schreiben.
Werbeanzeigen

Über Dirk Ehlen

Ich beschäftige mich mit dem Schwerpunktthema "Bibliothek als digitaler Ort". Ich bin Ansprechpartner für die Kolleg*innen aus den Bibliotheken der Kreise Kleve, Neuss und Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf.
Dieser Beitrag wurde unter Modul 2 - Weblogs und Microblogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Twitter

  1. Pingback: Von unentdeckten Ländern – PferdeHundeBücher

  2. Pingback: Aufgabe der Woche – CHINESE RICEBAG

  3. Pingback: Piep, piep, piep – Ahoi, Kapitän!

  4. Pingback: Kleiner Zwischen-Rückblick – CHINESE RICEBAG

  5. Pingback: NETzWorking-Twitter Challenge – BibliotheksWandelungen

  6. Hallo Herr Ehlen, habe heute versucht mich bei Twitter anzumelden (2 Versuche). Bekomme nach der Bestätigung immer die Rückmeldung – E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort stimmen nicht überein. Ich bekomme schon graue Haare…. LG aus Menden

    Gefällt 1 Person

    • Dirk Ehlen schreibt:

      Liebe Frau Werny, in dem Fall das Passwort zurücksetzen und sich eine E-Mail senden lassen. Die Option finden Sie direkt unter der Anmeldemaske. Ich werde entsprechende Screenshots in die Gruppe posten.

      Gefällt mir

  7. altekassettenhoerspiele schreibt:

    Hallo aus Wuppertal,
    wenn ich mich bei Twitter anmelden möchten (Pseudonym), MUSS ich eine Telefonnummer eingeben. Sonst komme ich nicht weiter.
    Ich gebe auf gar keinen Fall meine Handynummer dort ein!
    Gibt es eine andere Lösung?
    Viele Grüße…

    Gefällt 3 Personen

    • Dirk Ehlen schreibt:

      Die Handynummer muss nicht angegeben werden. Sie können auf der Seite auf „überspringen“ klicken. Hier ein Screenshot aus dem Anmelde-Dialog auf dem PC: https://drive.google.com/file/d/1MOWKte-5_Bvo7FGtzhtApAx_kyj2ViLr/view?usp=sharing

      Gefällt mir

      • altekassettenhoerspiele schreibt:

        Hallo Herr Ehlen,
        wie ich erfahren habe, gibt es diese Möglichkeit des „Überspringens“ bei der Registrierung. Dort gibt es „Überspringen“ und „Weiter“. Wenn man das an dieser Stelle – wie ich – nicht anwählt bzw. auf „Weiter“ geht, gibt es danach keine Möglichkeit mehr bei der Anmeldung „Überspringen“ anzuwählen.
        Die Option gibt es einfach nicht.
        Ihr Link wird übrigens von unserem McAffe-Filter geblockt. Willkommen in Wuppertal. 🙂
        Kann ich den Account löschen?

        Gefällt 1 Person

        • Dirk Ehlen schreibt:

          Ja, den Account können Sie ohne weiteres wieder löschen. Es gibt einige andere Dienste, die ähnlich die Handynummer abfragen, aber nicht benötigen. Die Nummer soll der Verifizierung dienen und es schwieriger machen Twitterbots zu erstellen. Ich poste das Bild noch einmal in unsere Facebook-Gruppe.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s